Stromverbrauch

Schriftgröße ändern

Stromverbrauch durch Standby-Funktion

Im Rahmen des Klima Contest fand auch eine Begehung der Schule mit Vertretern der Schule, des Landkreises und des Regionalen Umweltzentrums statt.

Dabei wurde auch über den Standby-Verbrauch der Geräte in der Schule geredet. Standby-Modus bedeutet "Bereitschafts-Zustand". In diesem Zustand lassen sich Geräte zum Beispiel mit einer Fernbedienung starten. Meistens erkennt man dies daran, dass noch eine kleine Lampe am Gerät leuchtet. Alle Geräte verbrauchen im Standby-Modus Strom. Dieser Strom kostet natürlich Geld und verbraucht Rohstoffe, da die Schule keinen Strom aus erneuerbaren Energien bezieht.

StrommessgerätWir wollten herausfinden, wie viel Strom in der Schule durch Geräte im Standby verbraucht werden. Dazu liehen wir uns vor den Sommerferien die Klima Contest-Kiste vom Regionalen Umweltzentrum aus. Die Strom-Messgeräte in der Kiste benutzten wir, um den Stromverbrauch zu messen.

 

In der Klasse von Herrn Fähnders haben wir eine Woche lang den Standby-Verbrauch gemessen. Wir haben einen Laptop, einen Beamer, eine Dokumentenkamera, ein ActivBoard und einen Drucker im Standby-Modus angeschlossen. Nach einer Woche waren 3,413 kWh Strom verbraucht!

Bei Frau Niemeyer in der Klasse waren ein Laptop, ein Beamer, eine Dokumentenkamera und ein ActivBoard angeschlossen. Hier waren es nach einer Woche 2,368 kWh. Frau Niemeyer hatte da noch keinen Drucker, deswegen haben wir den nicht mit gemessen.

Für Herrn Fähnders Klassenraum haben wir folgende Berechnung durchgeführt:

Eine Kilowatt-Stunde (kWh) Strom kostet 23,6 Cent.
In einer Woche wurden 3,413 kWh Strom verbraucht.
3,413 kWh Strom kosten 0,81 €.
In einer Woche werden also 81 Cent Strom für Standby benötigt.

Ein Jahr hat 52 Wochen.
In 52 Wochen werden 42,12 € Strom für Standby verbraucht.

Wir haben 29 Klassenräume mit ActivBoards in der Schule.
29 Klassenräume verbrauchen 1221,48 € Strom für Standby im Jahr!

Die genaue Summe ist das nicht, denn wir müssen die Zeiten abziehen, in denen die ActivBoards benutzt werden. Dann brauchen sie viel mehr Strom, aber der wird ja auch genutzt. Trotzdem kommt noch mehr Strom im Standby dazu, weil ja noch mehr Computer in den Klassenzimmern stehen. Die benötigen natürlich auch noch Standby-Strom.

ZeroWattSteckdoseDer Landkreis hat uns spezielle Geräte zur Verfügung gestellt. Sie heißen "Zero-Watt-Steckdosen". Diese Steckdosen können erkennen, wann die Stromgeräte im Standby-Modus sind. Dann schalten sie automatisch den ganzen Strom ab. Wenn man die Geräte wieder benutzen will, muss man erst auf den roten Knopf drücken. Das ist vielleicht ein bisschen unpraktisch, spart aber ganz viel Strom und schont die Umwelt! Der rote Knopf ist an einem langen Kabel. So kann man ihn an eine gute Stelle legen, damit man ihn leicht bedienen kann. Am besten direkt neben den Laptop!

Im Herbst 2014 werden diese Geräte in den Klassenräumen von Frau Kernke, Frau Held und Herrn Feldmann getestet. Wenn sie funktionieren, wird der Landkreis noch mehr Geräte zur Verfügung stellen. So können wir automatisch Strom sparen und die Umwelt schonen. Natürlich kann man auch Steckdosen mit einem Schalter nehmen. Unsere Steckdosen verhindern aber, dass wir sie vergessen.